Nachdem wir uns im ersten Teil mit der A-Linie, Kuppel-Linie und I-Linie bei Brautkleidern befasst haben, werden wir euch heute noch drei andere Schnittformen zeigen. Jede dieser Schnitte hebt bestimmte Körperpartien hervor oder versteckt das ein oder andere Pölsterchen.

Die umschmeichelnde X-Linie

Wie der Name schon sagt, sehen diese Kleider einem X sehr ähnlich. Dabei werden die Schulterpartien hervorgehoben, zum Beispiel durch Elegante Träger oder hübsche Puffärmel. Zur Taille hin ist das Kleid sehr schmal geschnitten und eignet sich für Frauen mit einen schöner schmalen Taille. Der Rock wird dann wieder breiter, wodurch kräftigere Beine kaschiert werden. Frauen deren Figur einer X-Form entspricht, können diese mit dem Schnitt noch mehr betonen. Aber auch Frauen mit der A-Form, also schmalen Schultern und einer breiteren Hüfte können durch die akzentuierten Schulterbereiche ihre Figur ausgleichen.

Der mondäne Empire Stil

Dieser Look ist sehr entspannt und kommt ganz ohne enge Schnittmuster oder Korsagen aus. Die Brustpartie ist enger gefasst und direkt unter der Brust endet die Taille. Durch den langen, weich fallenden Rock werden die Hüften und der Bauch nicht betont. Somit schmeichelt dieser Schnitt fast jeder Frau. Besonders sehr kleine und zierliche Frauen werden durch dieses Kleid optisch gestreckt. Brautkleider im Empire Stil sind auch für schwangere Bräute zu empfehlen, da nichts kneift und der Babybauch nicht eingeengt wird.

Die figurbetonte Fishtail-Linie

Das absolute Gegenteil zum Empire-Schnitt ist die Fishtail-Linie. Hier zeigt die Braut, was sie hat und betont absolut ihre Vorzüge. Von der Schulter bis zu den Oberschenkeln ist dieser Schnitt sehr eng geschnitten. Erst ab den Waden wird der Rock weiter und endet hinten in einer Schleppe. An schlanken und großen Frauen wirkt dieser Look sehr elegant. Aber auch Frauen mit weiblicheren Kurven können diesen Schnitt tragen. Wichtig bei diesem Kleid ist nur, dass man sich in seiner Haut wohlfühlt und das auch zeigt.

Bildrechte Titelbild: © Aleksie / shutterstock