Der Hochzeitstag ist nun endlich gekommen. Doch trotz aller Vorbereitungen, kann das ein oder andere Malheur passieren. Daher empfiehlt es sich, ein kleines Notfallset zusammen zu stellen:

Taschentücher, Erfrischungstücher, Deo und Parfüm sollten Braut und Bräutigam unbedingt dabei haben.

Nagelpfeile – auch die perfekt manikürten Nägel können splittern und nichts ist schlimmer, als mit einem gerissenen Nagel im seidenen Hochzeitskleid hängen zu bleiben.

Make-up, Puder, Lippenstift und ein Taschenspiegel sind ein Muss für die Braut. Doch auch dem Bräutigam kann mittels Puder die glänzende Stirn für die perfekten Hochzeitsfotos abgetupft werden. Die Braut sollte ihr Make-up hin und wieder überprüfen. Am Besten wählt man ein lang anhaltendes und möglichst nicht abfärbendes Braut-Make-up, denn wer möchte schon braune Spuren auf dem Hochzeitskleid. Lasst euch einfach von einer Kosmetikerin beraten!

Mit einer Ersatz-Strumpfhose, Erstsatzknöpfen und einem Näh-Set kann man einer weiteren möglichen Hochzeitspanne vorbeugen.

Mit Haarnadeln, Kamm, Haarspray und Gel kann man auch haarigen Katastrophen entgegen wirken. Solltet ihr euch für Perlen oder anderweitig verzierte Haarnadeln entschieden haben, ist es wichtig, dass ihr auch von diesen ein paar als Ersatz dabei habt.

Kopfschmerztabletten – Bei jedem hat die Aufregung andere Auswirkung, daher sollte man auf jeden Fall Schmerztabletten dabei haben. (Die sind auch super für den Kater am Tag nach der Hochzeit). Wer unter anderen Nervositätskrankheiten leidet, nimmt am Besten auch dafür etwas mit (z.B. Sodbrennen, Übelkeit, Durchfall, Augentropfen, Beruhigungstabletten etc.)

Wasser ist nicht nur zum Schlucken von Schmerztabletten gut, sondern auch bei langen Hochzeitsfoto-Shotings ist es von Vorteil, ab und zu etwas zu trinken!

Pflaster und Blasenpflaster trotz gut eingelaufener Schuhe kann es passieren, dass jeder Schritt zur Tourtour wird. Also Pflaster einpacken und weitertanzen! Für die ganz große Not kann man sich natürlich auch Ersatzschuhe mitnehmen.

Tampons – nur für alle Fälle

Kaugummi oder Pfefferminz – für den frischen Atem bei jedem Kuss!

Fleckenmittel und Kreide – wenn mal etwas daneben geht, kann Fleckenmittel helfen. Kreide retuschiert Flecken auf dem Brautkleid.

Natürlich passen diese Dinge nicht alle in eine kleine Brauttasche. Lasst einfach eure Trauzeugen oder eine gute Freundin euer Hochzeits-Notfallset verstauen.

Bildrechte Titelbild: © Photoinjection / shutterstock

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Hinterlassen Sie eine Antwort