Jeder von euch, der schon mal auf einer Hochzeit Gast war, kennt sie. Diese kleinen süßen Schätze, auf denen man genüsslich rumkauen kann, oder die man einfach zur Erinnerung aufbewahrt – die Hochzeitsmandeln.

Sie sind das wohl bekannteste traditionelle Gastgeschenk auf einer Hochzeit.  Doch woher kommt dieser Brauch? Und warum bekommt man immer fünf Stück an der Zahl? Der Brauch der Hochzeitsmandel geht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Am Hofe Ludwig XIV wurden den Gästen bei Hochzeiten und Taufen kleine Geschenke überreicht, welche in wertvollen Gold- und Kristallschachteln gebettet wurden.

Hochzeitsmandeln mit Organzasaeckchen weiss mit Herzen
© wwww.meine-hochzeitsdeko.de

Natürlich konnten sich die einfachen Leute zu dieser Zeit keine teuren Geschenke mit solchen Verpackungen leisten. Deshalb nahmen sie gezuckerte Mandeln und verpackten diese mit den Resten des Tülls vom Brautkleid. Das war die Geburtsstunde der Hochzeitsmandel, so wie wir sie heute kennen. Auch in Italien und Griechenland haben die Hochzeitsmandeln schon eine lange Tradition. In Griechenland werden die Mandeln in kleine Beutel gesteckt und auf einem silbernen Tablett präsentiert. Die Zahl 5 ist unteilbar und symbolisiert, dass das Brautpaar alles teilt aber gleichzeitig unteilbar ist.

Die italienische Variante ist die, die auch in Deutschland gehandhabt wird. Hier werden auch jeweils 5 Mandeln an die Hochzeitsgäste verschenkt. Jede Hochzeitsmandel steht für einen Wunsch der an das Brautpaar gerichtet wird und auch für die Gäste steht. Die Wünsche sind Glück, Gesundheit, Reichtum, ein langes Leben und natürlich Fruchtbarkeit. Zudem soll der herbe Geschmack der Mandel in Verbindung mit dem süßen Zuckerüberzug das „bittersüße Leben“ darstellen.

Vintage Banderole als Gastgeschenk
© www.meine-hochzeitdeko.de

Die Hochzeitmandeln werden heutzutage in schönen Kartonagen oder Organzabeutelchen verpackt und mit einem hübschen Band versehen. Besonders beliebt sind personalisierten Banderolen, mit denen Ihr Eure Organzasäckchen verschönern könnt.

Auf Meine-Hochzeitsdeko findet Ihr neben den Banderolen und Organzasäckchen weitere schöne Verpackungsmöglichkeiten für Hochzeitsmandeln und natürlich auch Mandeln in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Zum Schluss könnt ihr die Hochzeitsmandeln auch mit einem kleinen Anhänger versehen. Dort kann der Name des Gastes stehen oder ein kleiner Spruch über die Bedeutung der Mandeln.

Abschließend gibt es noch ein Beispiel für solch ein kleines aber feines Sprüchlein:

“Süß und bitter wie das Leben sind die fünf Mandeln die wir Euch geben! Dem jungen Paar fünf Wünsche auf dem Weg zu geben- Gesundheit, Wohlstand, Glück, Kinder und ein langes Leben!”

Hochzeitsmandeln und andere nette Gastgeschenke findet ihr auf www.meine-hochzeitsdeko.de

Bildrechte Titelbild: © meine-hochzeitsdeko.de

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Hinterlassen Sie eine Antwort