Neben den aufregenden Aktivitäten bei einer Hochzeit, gibt es auch immer wieder Momente die zeitlich überbrückt werden müssen. Nach der Trauung werden noch Fotos vom Brautpaar gemacht und ehe alle Gäste in der Location für die Hochzeitsfeier eintreffen vergeht auch die ein oder andere Minute. Dieser Zeitpunkt eignet sich perfekt für den Aperitif. Die Gäste können sich bei einem Gläschen Prickelbrause kennenlernen und neue Bekanntschaften knüpfen.

Doch welchen Aperitif kann man anbieten? Sekt mit einem fruchtig, süßen Sirup oder doch eher den klassischen Champagner? Um euch die Entscheidung etwas einfach zu machen, haben wir nachfolgend die schmackhaftesten Aperitif Variationen zum Thema Sekt & Co zusammen getragen.

Prickelnde Variationen mit Sirup oder Likör

Brautpaar stößt mit Gästen an
© Francois Etienne du Plessis / shutterstock

Prosecco mit Holunderblütensirup ist ein absolutes In-Getränk und passt sehr gut zu Hochzeiten im Sommer. Die meisten dürften diesen Aperitif unter dem Namen „Hugo“ kennen. Neben 2 cl Sirup auf 150ml Prosecco kommen noch ein paar Minzblätter, ein Stück Limette und ein kleiner Schuss Soda hinein.

Crémant mit Münsterländer Aperitif ist eine erfrischende Abwechslung. Der Likör beinhaltet Himbeergeist und ganze Erdbeeren. Ein stilechter Münsterländer Aperitif wird mit einer Kugel Zitroneneis serviert, die auf 10 cl Crémant (Prosecco und Sekt können auch verwendet werden) mit 4cl Likör gebettet wird.

Blüten und Früchte als Blickfang

Um den Prosecco etwas Farbe zu verleihen, kann man kleine Waldbeeren wie Johannisbeeren oder Erdbeeren nehmen. Dadurch verändert sich der Geschmack nicht, aber die Optik wird aufgepeppt.

Ein Trend aus Australien den man immer öfters bei Aperitifs sieht, sind in Sirup eingelegte Hibiskusblüten, die mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich sind. Man legt dazu eine Hibiskusblüte in ein Sektglas, gießt 1-2 kleine Löffel von dem Sirup mit hinein und füllt das Glas mit Sekt auf. Besonders aufregend daran ist, dass man die Blüte zum Schluss essen kann. Abhängig vom Sirup kann die Blüte leicht herb oder eher süßlich schmecken.

Klassische Aperitifs

Wer keine Lust auf Früchte oder Sirup hat, kann auch einen guten Sekt oder feinen Champagner anbieten.

Um dem Prosecco eine besondere Note zu verleihen eignet sich Aperol besonders gut. Man nennt diesen Aperitif Aperol Sprizz. Stilecht wird dieses Getränk, wenn man neben 6 Teilen Prosecco und 4 Teilen Aperol noch einen Spritzer Soda und eine Orangenscheibe hinzugibt.

Wenn Ihr es klassisch aber trotzdem süß mögt, seid Ihr mit einem Kir Royal als Aperitif gut beraten. Zu 9 cl gutem Champagner werden 1 cl Creme de Cassis gegossen. Dadurch erhält das Getränk eine hübsche rote Farbe die perfekt zu Eurem Fest der Liebe passt.

Bildrechte Titelbild: © Brian A Jackson / shutterstock

Hinterlassen Sie eine Antwort

  1. Mike

    Ahh! Endlich einen hilfreichen Beitrag zu diesem Thema gefunden! Vielen lieben Dank! 🙂

Es können keine Bewertungen abgegeben werden